SNA Radio
    Weißes Haus

    Neben Weißem Haus: Person mit schussbereiter Waffe festgenommen

    © REUTERS / Yuri Gripas
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1718

    US-Geheimdienstagenten haben in den frühen Dienstagmorgenstunden unweit des Weißen Hauses in Washington D.C. einen Mann mit einer schussbereiten Waffe festgenommen. Dies meldet unter Verweis auf die Behörde die US-Zeitung „Washington Examiner“.

    In der Erklärung des Geheimdienstes heißt es, dass der Vorfall gegen 2:30 Uhr Ortszeit (8:30 Uhr MEZ) passiert sei. Demnach haben die Mitarbeiter der Behörde, die bei der Residenz des Staatsoberhauptes Donald Trump Wache hielten, in der Nähe ein verdächtiges Auto gesichtet.

    „Bei den Ermittlungen hat es sich herausgestellt, dass der Autobesitzer eine geladene Waffe bei sich hatte“, heißt es.

    Der Name des Festgenommenen wird nicht genannt. Gegen ihn sei Anklage wegen des „Besitzes einer nicht registrierten Schusswaffe und der Munition dazu“ erhoben worden.

    Zurzeit soll sich der Mann in der Polizeihauptdienstelle in Washington D.C. befinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsbuch über Weißes Haus – Trump nennt Autor „geistig gestört“
    Im Job bleiben oder gehen? Weißes Haus verlangt Entscheidung seiner Mitarbeiter
    Weißes Haus über Trumps wahre Haltung zu Putin
    US-Geheimdienst gibt zu: Russland und China verdrängen USA vom Supermacht-Sockel
    Tags:
    Anschuldigung, Festgenommene, Autobesitzer, Vorfall, schussbereite Waffe, Krankenhaus, US-Geheimdienste, US-Zeitung Washington Examiner, Weißes Haus, Donald Trump, Washington, USA