Widgets Magazine
13:37 13 November 2019
SNA Radio
    Raketenkomplex S-400

    Katar plant Kauf von russischen S-400-Komplexen

    © Sputnik / Sergej Malhawko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6736
    Abonnieren

    Katar ist laut dem Botschafter des Landes in Moskau, Fahad bin Mohammed Al-Attiya, am Kauf von russischen Boden-Luft-Raketensystemen S-400 interessiert. Dies berichten russische Medien.

    „Die diesbezüglichen Verhandlungen sind im fortgeschrittenen Stadium“, wird der Diplomat von den Medien zitiert. „Es geht um Flugabwehrsysteme sowie um Technik für Bodentruppen.“

    Am Vortag hatte der russische Verteidigungsminister, Sergej Schoigu, mitgeteilt, dass Russland derzeit Verhandlungen über einen Verkauf von Boden-Luft-Raketensystemen S-400 an eine Reihe von interessierten Staaten des Nahen Ostens und Südostasiens führe.

    Am 12. September hatten Moskau und Ankara eine Übereinkunft über die Lieferung von russischen S-400-Raketensystemen an die Türkei erzielt und einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt, Ankara habe die erste Anzahlung für die russischen S-400-Raketenkomplexe geleistet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Raketendeal: Russische S-400-Lieferung auf dem Weg nach China beschädigt
    Kreml: Darum werden auf der Krim S-400-Komplexe stationiert
    USA geben nicht auf: Türkei soll auf S-400-Raketensysteme aus Russland verzichten
    Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    Tags:
    Unterzeichnung, Vertrag, Technik, Bodentruppen, Verhandlungen, Kauf, Fla-Raketenabwehr, S-400, Recep Tayyip Erdogan, Sergej Schoigu, Katar, Russland