Widgets Magazine
10:40 20 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Raketenabwehr Patriot

    USA können Raketenangriffe aus Russland nicht abwehren – Kongressabgeordnete

    © AFP 2019 / Bulent Kilic
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1211211
    Abonnieren

    Die republikanische Kongressabgeordnete Elise Stefanik hat in ihrem Artikel für „The Washington Examiner“ gestanden, dass die US-Raketenabwehrsysteme einen massiven Raketenschlag aus Russland, China, Nordkorea und dem Iran nicht abwehren können.

    „Im Grunde genommen versuchen unsere Raketenabwehrsysteme eine Kugel mit einer anderen Kugel zu treffen – hier bleibt wenig Raum für einen Fehler“, schreibt die Republikanerin. „Die Tests haben gezeigt, dass mithilfe von den vorhandenen Möglichkeiten die USA nicht in der Lage sind, alle Raketenattacken abzuwehren.“

    So sollen sich nur zehn aus 18 Tests der bodengestützten Raketenabwehrsysteme als erfolgreich erwiesen haben, was eine Erfolgsrate von 56 Prozent ergibt. Dabei wies die Abgeordnete darauf hin, dass keiner der Tests in einem realistischen Umfeld durchgeführt worden sei, das eine echte Attacke mit einer ballistischen Interkontinentalrakete imitieren würde. Diese Tests sollen zudem keinen Einsatz von aktiven Gegenmaßnahmen umfasst sowie keine potentielle Flugbahn der nordkoreanischen RaketeHwasong-15 imitiert haben.

    Das bodengestützte Raketenabwehrsystem der USA basiere zudem auf zwei Stützpunkten – in Alaska und Kalifornien – und umfasse insgesamt 44 Interceptors. Das bedeutet, so Stefanik, dass die Ostküste komplett ungeschützt bleibe. Für eine garantierte Vernichtung einer ballistischen Interkontinentalrakete sollen zudem gleich vier Interceptors gestartet werden, was die Fähigkeit des Verteidigungssystems zur Abwehr beliebiger weiterer Raketenangriffe verringere. So schwäche die Nutzung von Scheinraketen durch den Iran, Nordkorea und auch „andere Gegner“ die Effektivität des bodengestützten US-Raketenabwehrsystems, so die Abgeordnete weiter.

    Dabei wies Stefanik darauf hin, dass nicht nur Nordkorea und der Iran, sondern auch Russland und China eine Gefahr für die USA darstellen. „Diese Gegner fordern uns an allen Fronten in die Schranken und versuchen, ihren geopolitischen Einfluss auszubauen sowie die Interessen der nationalen Sicherheit der USA zu untergraben“, betonte die Republikanerin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Experten bemängeln bodengestützte US-Raketenabwehr
    Für Präventivschlag gegen Nordkorea taugt US-Raketenabwehr nicht - Militärexperte
    Peking fordert Stopp für Ausbau der US-Raketenabwehr in Südkorea
    Trump kündigt Ausbaupläne für Raketenabwehr in USA an
    Tags:
    Sicherheit, Gefahr, Vernichtung, Raketenangriff, Stützpunkte, Abwehr, Attacke, Tests, Möglichkeiten, Warnung, Gegner, ballistische Rakete, US-Raketenabwehrsystem, Nordkorea, China, Kalifornien, Alaska, Russland, USA