Widgets Magazine
03:55 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Donald Trump in Davos

    Trump in Davos: „Fake News, Leute, Fake News”

    © REUTERS / Denis Balibouse
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2844
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat den Medienbericht der „New York Times“ dementiert, laut dem er den Sonderermittler zur Russland-Affäre, Robert Mueller, im Sommer 2017 angeblich entlassen wollte.

    „Fake News, Leute, Fake News“, antwortete Trump in Davos auf die Fragen von Journalisten nach dem Bericht der „New York Times“.

    Die Zeitung hatte unter Berufung auf vier informierte Quellen berichtet, der US-Präsident soll die bereits geplante Entlassung des Sonderermittlers Mueller erst in letzter Minute abgeblasen haben.

    Der Präsident hatte Mueller „The New York Times“ zufolge im Sommer vergangenen Jahres „wegen diverser Interessenkonflikte“ entlassen wollen. Der Rechtsberater des Weißen Hauses, Donald McGahn, soll Trump aber von der Idee abgebracht haben. McGahn soll Trump mit seiner Amtsniederlegung gedroht haben.

    McGahn war einer der führenden Anwälte in Trumps Wahlkampfteam. Als Rechtsberater des Weißen Hauses ist er für den US-Präsidenten und das Weiße Haus betreffende juristische Fragen zuständig.

    Der frühere FBI-Chef Mueller war im Mai vom Justizministerium zum Sonderermittler ernannt worden. Er untersucht, ob es im US-Wahlkampf illegale Absprachen zwischen Trumps Team und der russischen Regierung gegeben hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland-Affäre: Mueller will Trump befragen – Anwälte kämpfen dagegen
    Leak aus Team von Sonderermittler Mueller? FBI-Agenten nannten Trump einen „Idioten“
    Gerichtsklage: Führt Russland-Affäre zu Entlassung von US-Sonderermittler Mueller?
    Sonderanwalt Mueller ist zu weit gekommen: Trump beschuldigt Schwiegersohn – Medien
    Tags:
    Untersuchung, Ermittler, Fake-News, Entlassung, Berater, Affäre, Konflikt, Davos-Forum, Wirtschaftsforum, Weißes Haus, Robert Mueller, Donald Trump, Davos, USA, Russland