10:23 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11164
    Abonnieren

    Raketenabwehrsysteme S-400 Triumf der Luftverteidigung des Zentralen Militärbezirks Russlands sind im Wolgagebiet Saratow ins diensthabende System aufgenommen worden.

    Die Raketenabwehrsysteme S-400 seien am Samstag in der Nähe der Stadt Saratow stationiert worden. In den für die neuen Flugabwehrkomplexe vorbereiteten Standorten seien im Voraus die notwendigen Ingenieurarbeiten ausgeführt worden, teilte der Pressesprecher des Zentralen Militärbezirks, Oberst Jaroslaw Roschupkin, mit.   

    Screenshot
    © YouTube / Russlands Verteidigungsministerium
    Roschupkin zufolge hatten die Artilleristen der S-400 im Dezember des vorigen Jahres die Weiterbildung sowie Gefechts-Übungsschießen auf einem Testgelände in Gebiet Astrachan erfolgreich abgeschlossen.

    Das Langstrecken-Flugabwehrraketensystem S-400 Triumph (Nato-Code SA-21 Growler) ist für die Bekämpfung von Stör-, AWACS-, und Aufklärungs-Flugzeugen, von Flugzeugen strategischer Fernfliegerkräfte, von operativ-taktischen ballistischen Raketen, von ballistischen Raketen mittlerer Reichweite, von Hyperschall-Zielen und anderen modernen offensiven Flugmitteln bestimmt. Der Triumf-Komplex hat eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern für Flugziele und bis zu 60 Kilometern für ballistische Ziele im Höhenbereich zwischen einigen Metern und einigen Dutzenden Kilometern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Katar plant Kauf von russischen S-400-Komplexen
    Strategische Entscheidung: China erhält russische S-400-Raketen früher als geplant
    Kreml: Darum werden auf der Krim S-400-Komplexe stationiert
    Ostsee: Russlands Baltische Flotte bekommt S-400-Komplex und Kampfjets
    Tags:
    Hyperschallrakete, Reichweite, ballistische Rakete, Bekämpfung, Flugabwehrsystem, Stationierung, AWACS-Flugzeug, S-400, Verteidigungsministerium, Astrachan, Saratow, Russland