Widgets Magazine
08:48 21 September 2019
SNA Radio
    Detainee in handcuffs

    Flashmob schiefgegangen: Amerikaner zielt mit Pistole auf Freund – und drückt ab

    © Fotolia / jinga80
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 295
    Abonnieren

    Sherman Lackland aus dem US-Bundesstaat Tennessee hat seinen 17-jährigen Kumpel während einer YouTube-Challenge angeschossen. Dies berichtet das Portal The Maven.

    Demnach haben der 21-jährige Lackland und sein minderjähriger Freund bei dem umstrittenen Flashmob #NoLackinChallenge mitgemacht. Themen-bezogene Videos auf YouTube zeigen, wie sich Freunde dabei einander nähern und aufeinander Waffen richten. Damit wollen sie ihre Bereitschaft prüfen, einen Angriff von Räubern abzuwehren.

    Bei dem Flashmob dürfen keine Schüsse abgefeuert werden – im Fall von Lackland und seinem Kumpel scheint jedoch etwas schief gegangen zu sein. In einem Café in Memphis sollen sich die beiden Freunde gegenseitig herausgefordert haben. Laut einem Augenzeugen fielen dann plötzlich Schüsse und ein Mann zu Boden.

    Der 17-Jährige sei in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht worden. Lackland sei anschließend wegen schwerer Körperverletzung, Fahrlässigkeit und unrechtmäßigen Besitzes einer Waffe festgenommen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Raketen-Auto“ macht Bonn unsicher: Passanten retten sich vor Geschossen – VIDEO
    Mann will Ex-Freundin in Havel ertränken – und ertrinkt fast selbst
    Angriff auf Hotel in Kabul: Zahl der Todesopfer steigt auf 43
    Tags:
    Ermittlungen, Teenager, Freunde, Schießerei, Waffen, Angriff, Vorfall, Flashmob, Kriminalität, USA, Tennessee