08:22 17 November 2018
SNA Radio
    Die Ruine eines durch Ärzte ohne Grenzen (MSF) unterstützten Krankenhauses im syrischen Idlib (Archiv, Februar 2016)

    Luftangriff auf MSF-Krankenhaus in Idlib: Tote

    © AFP 2018 / Omar haj kadour
    Panorama
    Zum Kurzlink
    89107

    Bei einem Luftangriff auf ein Krankenhaus der „Ärzte ohne Grenzen“ (Médecins sans frontières, MSF) im Norden Syriens in der Provinz Idlib sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Organisation hervor.

    „Am Montag (…) wurden darüber zwei Bomben ausgeklinkt“, verlautete es aus der Organisation. „Fünf Menschen sind ums Leben gekommen, darunter ein Kind. Mindestens sechs Personen haben Verletzungen erlitten, darunter drei medizinische Mitarbeiter.“

    ​Nach dem Vorfall sei das Krankenhaus geschlossen worden.

    ​Das ist bereits der zweite Luftschlag auf das Krankenhaus in den letzten zehn Tagen. Am 21. Januar wurde das Territorium vor dem Krankenhaus bombardiert, woraufhin es drei Tage lang geschlossen blieb.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schließung, Luftangriff, Kind, Verletzte, Tote, Bombardements, Krankenhaus, Ärzte ohne Grenzen, MSF, Syrien, Idlib