04:10 26 April 2018
SNA Radio
    Ein Buch (Symbolbild)

    Kasachstan: Jahrhundertealtes Manuskript auf Menschenleder ausgestellt – FOTO

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1716

    In der kasachischen Nationalen Akademischen Bibliothek in Astana ist momentan ein schauriges Exponat ausgestellt. Wie das Online-Portal Nur.kz am Mittwoch berichtet, handelt es sich dabei um eine Enzyklopädie in einem aus menschlicher Haut gemachten Einband.

    Ein Gelehrter soll im Jahr 1532 um der Wissenschaft willen seine Haut für ein altes lateinisches Manuskript gespendet haben. Damit sollen mittelalterliche Forscher nicht nur die Entwicklung der Wissenschaft gefördert, sondern auch ihre Namen verewigt haben. 

     

    Zumeist waren solche Werke mit sogenannten anthropodermischen Einbänden der Medizin gewidmet.

    Exemplare von Büchern in einer vom Alter gezeichneten Haut sind in vielen Museen der Welt ausgestellt – eines davon eben in Kasachstan.

    Zum Thema:

    Sotheby’s versteigert Manuskript von Rachmaninows 2. Symphonie für 1,2 Millionen Pfund
    Umstellung von Kyrillisch auf Lateinisch: Was will Kasachstan damit erreichen?
    Kasachstan wechselt zu lateinischen Buchstaben
    Tags:
    Enzyklopädie, Manuskript, Ausstellung, Mittelalter, Kasachstan