15:38 23 April 2018
SNA Radio
    Die STS-87-Mission der US-Raumfähre Columbia  vom 19. November bis 5. Dezember 1997

    Einziger ukrainischer Raumflieger gestorben

    © Foto: NASA/JSC
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1627

    In Kiew ist der erste und bislang einzige Kosmonaut der unabhängigen Ukraine, Leonid Kadenjuk, gestorben. Nach Angaben der ukrainischen Nachrichtenagentur UNN starb der 67-Jährige bei einem Spaziergang in einem Park.

    Der in der südwestlichen Ukraine geborene Kadenjuk war zur Zeit der Sowjetunion Mitarbeiter beim Forschungsinstitut der Luftwaffe und hatte an den Erprobung der sowjetischen Raumfähre Buran mitgewirkt.

    >>120 Tonnen Metall werden auf Erde krachen: Raketenbauer berechnen anstehenden ISS-Absturz>>

    Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde er 1995 zum Kosmonauten der neu gegründeten Raumfahrtbehörde der Ukraine. Am 19. November 1997 flog er mit der US-amerikanischen Raumfähre Columbia im Rahmen der STS-87-Mission für 16 Tage ins All.

    Zum Thema:

    „Sex-reiches Leben“: Sowjetischer Kosmonaut erinnert sich an US-Fettnäpfchen
    Raumflieger Sigmund Jähn: „Gagarin war unser Vorbild“
    Tags:
    Raumflieger, Kosmonaut, Raumfahrt, Raumflug, Weltraum, Columbia, Space Shuttle, NASA, Sowjetunion, Kiew, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren