11:45 19 August 2018
SNA Radio
    Unser Planet

    Unser Planet steckte in Midlife-Crisis – vor 2,2 Milliarden Jahren

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 175

    Wissenschaftler von der Curtin University im australischen Perth haben festgestellt, dass unsere Erde vor etwa 2,2 Milliarden Jahren eine geologische Flaute, eine Art Midlife-Crisis, erlebt hatte. Die Forschungsergebnisse erschienen kürzlich im Fachmagazin „Nature Geoscience“.

    Die tektonischen Prozesse, die sich zu Beginn des Paläoproterozoikums (vor etwa 2,4 Milliarden Jahren) ereigneten, führten zur Bildung von Superkratonen – großen, temporären geologischen Strukturen, die aus uralten Plattformen (Kratonen) bestanden.

    Die Analyse von Schichtenprofilen, die die Ablagerungsfolge der Gesteine vor 2,4 bis 2,2 Milliarden Jahren zum Vorschein bringen, zeigte die Existenz einer „Ruhepause“ auf, als geologische Prozesse wie Magmafluss, metamorphe Umwandlungen und Mineralisierung fast zum Erliegen kamen. Ähnliche„Pausen“ wurden entweder mit einem schlechten Erhaltungszustand oder mit irgendwelchen Veränderungen in der Erdkruste und dem Erdmantel erklärt.

    Die Wissenschaftler haben nun bewiesen, dass der „magmatische Stillstand“ tatsächlich stattgefunden hat, weil sich in dieser Zeit auch die Faltenbildung und die Sedimentanhäufung verlangsamten. Vor 2,2 Milliarden Jahren wurde dann die Ruhepause von einer neuen Phase des Magmatismus abgelöst, die sich stark von den anderen ähnlichen Prozessen vor dem Stillstand unterschieden. Aus dem Erdmantel wurde im Ergebnis massiver Eruptionen eine Menge Material ausgestoßen, was zur Entstehung des ersten hemisphärischen Superkontinents beitrug.

    Zum Thema:

    Sonne stört Erde: Eruption der X-Klasse sorgt für großflächigen Funkausfall
    Ungestümes Gestirn: Die Sonne stößt weitere heftige Eruption aus
    Trotz Vulkan-Alarm auf Bali: Russen riskieren ihr Leben für diese Selfies – FOTOs
    Zweithöchste Warnstufe für Vulkan: Wird Bali bald von Katastrophe heimgesucht?
    Tags:
    Eruption, Sedimentanhäufung, Faltenbildung, Erdmantel, Erdkruste, Magmafluss, Schichtenprofile, Superkratonen, tektonische Prozesse, Curtin University, Australien, Fachmagazin "Nature Geoscience", Erde, Perth, Australien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren