03:47 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Damaskus

    Damaskus unter Raketenbeschuss – mehrere Zivilisten tot

    © REUTERS / Bassam Khabieh
    Panorama
    Zum Kurzlink
    54180

    Extremisten haben am Donnerstag das Wohnviertel Esh al-Warwar in der syrischen Hauptstadt Damaskus mit Raketen beschossen. Mindestens neun Zivilisten sollen getötet, weitere 15 verletzt worden sein. Das berichtet die Agentur Sana unter Verweis auf Polizeiangaben.

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass Extremisten, die sich in den Ortschaften Harasta, Dschobar und Duma im Osten von Damaskus verschanzt hätten, die vereinbarte Waffenruhe verletzten und regelmäßig die Altstadt unter Beschuss nähmen.     

    In Syrien dauert der Krieg seit 2011 an. Gegen die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad kämpfen von den USA unterstützte Rebellen, aber auch die islamistischen Terrormilizen Daesh, al-Nusra-Front und andere. Die russische Luftwaffe flog ab September 2015 auf Bitte der Regierung in Damaskus Luftangriffe gegen die Terroristen in Syrien.

    Ende Oktober 2017 sagte der russische Präsident Wladimir Putin, dass Syrien bereits zu gut 90 Prozent von den Terroristen befreit sei.

    Am 11. Dezember 2017 hatte Putin bei seinem Besuch auf dem Luftstützpunkt Hmeimim in Syrien angeordnet, den Abzug der russischen Truppen aus dem Land zu starten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrische Armee versetzt Raketenschläge gegen Dschihadisten in Damaskus-Vorort – VIDEO
    Syrische Armee durchbricht Blockade der Militärbasis bei Damaskus
    Nach erklärtem Sieg über IS: Syriens Armee wehrt schweren Angriff bei Damaskus ab
    Syrische Armee verkündet Abschluss der Operation bei Damaskus
    Tags:
    Tote, Zivilisten, Beschuss, Agentur SANA