SNA Radio
    Russischer Skelton-Sportler Alexander Tretiakow (Archivbild)

    Trotz Gerichtsurteil: IOC verweigert 15 Russen Olympia-Einladung

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    367197

    Das Internationale Olympische Komitee hat laut seiner offiziellen Erklärung eine Einladung von 13 russischen Sportlern und zwei Coachs zu den Olympischen Spielen im südkoreanischen Pyeongchang abgelehnt.

    „Die Anfrage nach Einladungen zu den Olympischen Spielen Pyeongchang für 15 Sportler und Trainer für die Gruppe,Olympische Athleten aus Russlandʻ  wurde abgelehnt“, heißt es auf der IOC-Homepage. 

    Zuvor war berichtet worden, dass der Internationale Sportgerichtshof CAS die vom IOC verhängten lebenslangen Olympiasperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben hätte. Das Olympische Komitee Russlands (OKR) bat vor diesem Hintergrund das IOC, individuelle Einladungen für 15 russische Vertreter (13 Sportler und zwei Trainer) zu gewährleisten. Das sind: Alexander Tretjakow (Skeleton), Jelena Nikitina (Skeleton), Marija Orlowa (Skeleton), Alexander Legkow (Skilanglauf), Jewgeni Below (Skilanglauf), Maxim Vylegschanin (Skilanglauf), Alexander Bessmertnych (Skilanglauf), Jewgenija Schapowalowa (Skilanglauf), Natalija Matweewa (Skilanglauf), Olga Fatkulina (Eissschnelllauf), Alexander Rumjanzew (Eissschnelllauf), Artjom Kusnezow (Eissschnelllauf), Tatjana Iwanowa (Rennrodeln).

    „Wir sind uns im Klaren gewesen, dass das IOC Leute nicht zulässt, wie zuvor nach denselben Kriterien jene nicht zugelassen worden sind, die keinen Zusammenhang zu den Olympischen Spielen in Sotschi hatten, die damals nur Junioren waren“, kommentierte der Trainer der Frauenmannschaft im Eisschnelllauf, Pawel Abratkewitsch, die jüngste IOC-Entscheidung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Knockout für Boxen?: Olympia-Sperre 2020 möglich
    Olympia: freigesprochen, aber noch nicht zugelassen - Juristin
    CAS hebt Olympia-Sperren für russische Athleten auf
    Tags:
    Einladung, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Olympisches Komitee Russlands (OKR), Internationaler Sportgerichtshof CAS, IOC, Russland