17:30 20 Juni 2019
SNA Radio
    Amazon Logo

    Amazon empört Chinesen mit rassistischen FOTOs - Medien

    © AFP 2019 / LOIC VENANCE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2929

    Der Online-Versandhändler Amazon hat bei seinen chinesischen Kunden mit einer umstrittenen Werbeaktion für Kostüme im traditionellen chinesischen Stil für Ärger gesorgt, berichtet das Portal „Medium“.

    Die Fotos auf der Amazon-Webseite zeigen hellhäutige Kinder mit europäischen Gesichtszügen, die in Karnevalskostüme gekleidet sind und ihre Lider mit den Fingern zu den Schläfen ziehen, so dass ihre Augen schlitzartig erscheinen.

    Nach den Kundenprotesten in Südostasien zog sich die britische Abteilung von Amazon vom Verkauf von zwei Arten von Karnevalskostümen, die auf der Webseite von europäischen Kindermodellen präsentiert wurden, zurück, heißt es in der Mitteilung.

    Demnach nahm im Januar 2018 die Online-Plattform Amazon die Produktion des Warenhauses „Styleart“ aufgrund von Rassismus-Anschuldigungen aus dem Verkauf. Der Händler verkaufte Kinderhemden mit der Aufschrift „Sklaverei hilft, Ergebnisse zu erzielen“.

    Dem Portal zufolge gab es jedoch keine offizielle Entschuldigung von den Vertretern des Online-Händlers.

    Obwohl die Warenanzeigen mit den hellhäutigen Kindern in traditioneller chinesischer Kleidung von der E-Commerce-Plattform entfernt wurden, ist es immer noch relativ einfach, andere Werbeanzeigen von Waren solcher Art auf Amazon zu finden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krieg der Giganten: Google vs. Amazon
    Totenköpfe und Reichsadler: Amazon verkauft Nazi-Lego
    Ausgerechnet am „Black Friday” – Amazon-Angestellte streiken in Italien
    Tags:
    Kinder, Kostüme, Werbung, Skandal, Rassismus, Internet, Handel, Amazon, USA, China