Widgets Magazine
12:17 22 September 2019
SNA Radio
    NSA

    Eine Million Dollar – So viel will NSA „russischem Hacker“ für Informationen zahlen

    © AFP 2019 / PAUL J. RICHARDS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21042
    Abonnieren

    Die Nationale Sicherheitsbehörde (NSA) der USA hat nach monatelangen Verhandlungen etwa 100.000 Dollar an einen Russen gezahlt. Der Mann soll versichert haben, gestohlene Cyberwaffen an die NSA zu übergeben, schreibt die Zeitung „The New York Times“ unter Berufung auf die amerikanischen und europäischen Geheimdienste.

    Demnach wurde die gesamte Summe als Bargeld in einem Koffer in ein Berliner Hotel an den Russen geliefert. Dieser Betrag soll nur die erste Zahlung gewesen sein, weil die ganze versprochene Summe etwa eine Million US-Dollar betragen haben soll. Wie „The New York Times“ berichtet, begab sich der Hacker nach der Geldübergabe auf die Flucht.

    „Der russische Hacker“ versicherte, dass die vorgelegten Informationen die Verbindungen zwischen Trump und Russland zum Vorschein bringen könnten.

    Anstatt die Hacker-Tools zur Verfügung zu stellen, ließ der Russe unbestätigte und möglicherweise gefälschte Informationen über Trump, einschließlich Bankunterlagen, E-Mails und angebliche russische Geheimdienstdaten entstehen, heißt es in der Mitteilung.

    Die Geheimdienstbeamten der Vereinigten Staaten sagten, sie hätten den Deal abgebrochen. Nämlich aus Angst, sich in eine russische Operation zu verstricken, die Zwietracht innerhalb der amerikanischen Regierung stiften soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    NSA löscht alle Abhör-Daten von Bush jr.
    „Das ist schrecklich“: „Russische Hacker“ machen langjährige Arbeit der USA zunichte
    Olympia-Hackerangriffe: Westliche Medien planen Vorwürfe gegen Russland – Moskau
    So entdeckt man die Geheimnisse des Pentagons – auch ohne russische Hacker
    Hacker stehlen einer der größten Krypto-Börsen Japans 534 Millionen Dollar
    Tags:
    Informationen, Geheimdienste, Hacker, Verhandlungen, Geld, Sicherheit, NSA, Donald Trump, USA