13:46 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Südkorea

    Schwerer Unfall bei Pyeongchang: 30 Autos zusammengeprallt

    © AP Photo/ Ahn Young-joon
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1123

    Ein Touristenbus und 26 Autos sind auf einer schneebedeckten Autobahn in Südkorea kollidiert. Dabei sind 13 Menschen verletzt worden, meldet die Agentur Renhap unter Berufung auf die Polizei und die Feuerwehr.

    Der Verkehrsunfall soll sich unweit der Stadt Wonju ereignet haben. Die Stadt sei etwa eine Fahrstunde von Pyeongchang, wo die Olympischen Winterspiele 2018 stattfinden, entfernt.

    Demnach hat ein Passagier schwere Verletzungen erlitten, die anderen in den Unfall involvierten Personen kamen mit leichten Verletzungen davon.

    Alle Verwundeten wurden ins Krankenhaus eingeliefert, berichtet Renhap.

    Laut den Angaben vermutet die Polizei, dass der Verkehrsunfall durch ungünstige Straßenverhältnisse verursacht worden sein könnte. Die Details des Vorfalls sollen gerade geklärt werden.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Heftiger Unfall mit Reisebus auf A19 - zahlreiche Verletzte
    Unfall in Biogasanlage in Schleswig-Holstein: Tausende Liter Gülle ausgelaufen
    China: Auto stürzt aus Parkhaus - VIDEO
    Tags:
    Polizei, Verletzte, Autos, Bus, Kollision, Unfall, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Pyeongchang, Südkorea