04:27 27 April 2018
SNA Radio
    Bei einem Stomatologen

    Schlechte Zähne hindern Einberufung in Lettland – Medien

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 221

    Die Nationalen Streitkräfte Lettlands können die erforderliche Anzahl von Soldaten nicht rekrutieren, berichtet das Portal Delfi. In der Meldung werden einige Gründe dafür genannt, darunter erstaunlicherweise auch schlechte Zähne.

    Der Dienst sei zu 70 Prozent besetzt: Von den notwendigen 6500 seien nur 5000 Menschen rekrutiert worden. Daher sollen sogar die gesundheitlichen Anforderungen gesenkt werden.

    Demnach werden die Bewerber meistens auf einer drei Kilometer langen Cross-Strecke oder wegen schlechter Zähne „aussortiert“.

    „Es stellte sich heraus, dass Lettlands Einwohner Probleme mit den Zähnen und ihrer Hygiene haben. Manchmal waren bei den Menschen, die zu uns kamen, bis zu 40 Prozent der Zähne schlecht. In diesem Fall können wir sie nicht sofort in Dienst nehmen und lassen ihre Zähne auf unsere Kosten behandeln“, so der Chef der Nationalen Streitkräfte Lettlands, Leonid Kalninsch.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Russland bewaffnet seinen Raketenkreuzer „bis an die Zähne“
    Gefährlich für Leben und Gesundheit: Tun Sie das nie in einem Flugzeug
    Alfred Rubiks: Darum ging es den Menschen in Sowjet-Lettland besser als in der EU
    „Totalitarismus der 30er Jahre“: Sacharowa zu Journalisten-Ausweisung aus Lettland
    Journalisten-Ausweisung aus Lettland: Moskau fordert Reaktion von OSZE
    Tags:
    Hygiene, Zähne, Einberufung, Gesundheit, Lettland