17:11 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2412
    Abonnieren

    Eine Sojus-2.1a-Trägerrakete ist am Dienstag mit dem Raumfrachter „Progress MS-08“ vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur gestartet, meldet ein Korrespondent von RIA Novosti aus dem Roskosmos-Kontrollzentrum.

    Die Sojus-2.1a-Trägerrakete sollte am Sonntag starten, aber wegen des automatischen Abschaltens der Antriebe wurde der Start auf den 13. Februar verschoben.

    Laut einer Quelle der Agentur RIA Novosti ist die Rakete am Sonntag wegen des Versagens des Bordrechners nicht gestartet.

    Die Sojus-2.1a soll die Internationale Weltraumstation am 15. Februar erreichen.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Baikonur: Trägerrakete Sojus-FG auf Startplatz aufgestellt
    "Sojus"-Start: Start der neuen ISS-Besatzung von Baikonur - VIDEO
    US-Satellit wirft Auge auf Baikonur: Sojus-Start aus All gefilmt – VIDEO
    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Tags:
    Start, Trägerrakete, Raumstation ISS, Progress MS-08, Sojus – 2.1a, Baikonur, Kasachstan, Russland