17:05 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Ein amerikanischer B-52-Bomber

    Blitz schlägt Riesenloch in US-Langstreckenbomber beim Flug– FOTO

    © REUTERS / Ints Kalnins
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3865

    Nach einem Blitzschlag waren die Mechaniker auf dem Luftstützpunkt Barksdale im US-Bundesstaat Louisiana gezwungen, das Heck eines B-52-Bombers zu ersetzen, berichtet das Internet-Portal „The Aviationist“.

    Zu dem Zwischenfall war es am 19. Dezember gekommen, die Angaben darüber tauchten allerdings erst vor kurzem. Laut dem Portal war das Bombenflugzeug beim Landeanflug schwer beschädigt worden, erst auf dem Boden hätten die Piloten das menschengroße Loch entdeckt.

    ​  

    Der Blitzschlag sei so stark gewesen, dass Blitzschutz und Stoßdämpfersysteme des Bombers versagt hätten. Die Mechaniker seien somit gezwungen gewesen, das Heck des Bombenflugzeuges komplett zu ersetzen. Sie hätten das beschädigte Heck durch das Heck eines außer Dienst gestellten Langstreckenbombers ersetzt.    

    Der Langstreckenbomber B-52 Stratofortress steht bei der US-Luftwaffe seit 1952 im Dienst. Die Maschine ist noch immer der Hauptbomber der Luftwaffe und soll laut dem Pentagon Mitte der 2020er Jahre durch den Langstreckenbomber B-21 Raider ersetzt werden.

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Auch „Luft-Kosmodrom“: Russlands geplanter Nurflügler und seine vermuteten Funktionen
    NI legt US-Pläne zur Überwindung russischer Luftabwehr offen
    Russlands strategische Bomber: „Weiße Schwäne“ lösen „Bären“ ab – VIDEOS
    Russischer "Fechter-Bomber" zeigt seine Geheimnisse - VIDEO
    Tags:
    Zwischenfall, Portal, Internet, Angaben, Landung, Dienst, Bombenflugzeuge, Blitzeinschlag, B-21 Raider, Bomber B-52, US-Luftwaffe, Louisiana, USA