18:13 22 April 2018
SNA Radio
    Dachshund (Symbolbild)

    Olympiaspiele: Kanadische Eiskunstläuferin rettet Hund vor Verzehr durch Koreaner

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 625

    Die 32-jährige Eiskunstläuferin Meagan Duhamel aus Kanada hat sich einen Dackel-Welpen direkt von einer Farm geholt, die Hunde speziell für den Verzehr züchtet, schreibt die Zeitung „New York Post“.

    Duhamel ruft nun ihre Sportlerkollegen auf, ihrem Beispiel zu folgen. In der Provinz Gangwon-do, wo die Olympischen Spiele stattfinden, sind laut der Zeitung 196 Farmen registriert, die Hunde züchten und Hundefleisch für die Zubereitung von Spezialitäten verwenden. Jährlich werden in Südkorea etwa zwei Millionen Hunde geschlachtet.






    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!


     

     

    Zum Thema:

    Österreich: Seit Jahrzehnten verschollenes Klimt-Bild aufgetaucht
    Schießerei bei Karneval in Venezuela – Tote und Verletzte
    Tscheljabinsk-Meteor noch immer gefährlich – Forscher erklärt warum
    Leben wir in der Endzeit? Experten warnen vor globaler Klima-Katastrophe
    Tags:
    Welpen, Zeitung, Hund, Eiskunstlauf, Sport, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, The New York Post, Kanada, New York, Südkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren