13:15 17 August 2018
SNA Radio
    Migranten in Italien, Rom (Archiv)Migranten in Italien, Rom (Archiv)

    Rom: Erneut deutsche Obdachlose von Migrant vergewaltigt – Medien

    © AFP 2018 / FILIPPO MONTEFORTE © AFP 2018 / FILIPPO MONTEFORTE
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    611189

    In Rom ist bereits zum zweiten Mal seit dem Herbst des vergangenen Jahres eine Obdachlose deutscher Herkunft von einem Migranten vergewaltigt worden, berichten italienische Medien am Mittwoch.

    Laut Roma Today soll es in der Nacht auf Dienstag zu dem Übergriff gekommen sein. Gegen zwei Uhr morgens hätten Touristen unweit des Bahnhofs Termini Schreie gehört und die Polizei alarmiert.

    Die eingetroffenen Beamten hätten am Ort des Geschehens eine 75-jährige Frau vorgefunden, so La Stampa. Der mutmaßliche Täter sei nach einer kurzen Verfolgungsjagd gefasst worden. Es handle sich um einen 31-jährigen Migranten aus dem Senegal. Die Vergewaltigung sei nachgewiesen, der Mann befinde sich in U-Haft.

    Laut einem Sprecher der Deutschen Botschaft in Rom wird die ältere Frau nun konsularisch betreut. Sie befinde sich in ärztlicher Obhut. Derweilen ruft die rechtsextreme Partei CasaPound Italia (CPI) zu einem Protestmarsch gegen illegale Einwanderung auf.

    Erst im vergangenen Herbst war eine deutschstämmige Obdachlose in einem zentralen Park der italienischen Hauptstadt vergewaltigt worden.

    Zum Thema:

    17-Jährige überfallen, vergewaltigt, angezündet: Massenprotest in Schweden – VIDEO
    „Zimmer für Vergewaltigungen“: Top-Restaurant in New York kommt in Bedrängnis - NYT
    Ahlen: Mann soll 15-Jährige vergewaltigt haben
    Tags:
    Migrant, Obdachloser, Alter, Frau, Vergewaltigung, Senegal, Rom, Italien, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren