23:41 07 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    22422
    Abonnieren

    In einer Schule im Süden des US-Bundesstaates Florida ist es am Mittwoch zu einer Schießerei gekommen. Mehr als 20 Menschen wurden laut dem örtlichen TV-Sender 7 News verletzt.

    Es läuft ein Großeinsatz der Polizei. Rettungskräfte sind laut dem Sender ebenfalls vor Ort. Örtliche Medien sprechen von bis zu 50 Verletzten. 

    ​Der Schütze ist immer noch flüchtig, wie der Sheriff von Broward County auf Twitter mitteilte. Einer der Schüler postet Tweets über die Lage direkt aus einem Klassenzimmer.

    Nach jüngsten Medienberichten kamen bei der Schießerei mindestens sieben Menschen ums Leben. Zuvor war berichtet worden, 14 Menschen seien in ein Krankenhaus gebracht.

    Bei dem Schützen handelt es sich laut dem Schulinspektor Robert Runcie um einen ehemaligen Schüler. Seinen Namen konnte er jedoch nicht nennen. Es gebe keinen Grund zu der Annahme, dass der Schütze Komplizen habe.   

    Ein Mitschüler des mutmaßlichen Schützen bezeichnete ihn im Gespräch mit „7 News“ als einen schwierigen Jugendlichen, der durch sein Verhalten aufgefallen sei. Mittlerweile sei der Täter festgenommen worden sein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Tags:
    High School, Schule, Schießerei, Waffen, Stoneman Douglas High School, Parkland, Florida, USA