16:22 22 April 2018
SNA Radio
    Briefumschlag (Symbolbild)

    Moskau: Verdächtiges Pulver aus Briefen an Botschaften identifiziert

    CC BY-SA 2.0 / Andy Rennie / Message
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 753

    Bei dem unlängst an zahlreiche Botschaften fremder Staaten in Moskau per Post geschickten weißen Pulver handelt es sich um ein Insektizid. Das teilte eine gut unterrichtete Quelle am Donnerstag gegenüber Medien mit.

    Der Quelle zufolge besteht das Pulver aus dem Insektenvernichtungsmittel Pestizid Fipronil, das in der Landwirtschaft und Tiermedizin verwendet wird.

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass die Botschaften von zehn Ländern in Moskau Briefe mit weißem Pulver bekommen hätten. Nach Angaben des russischen Zivilschutzministeriums stellte das Pulver jedoch in keinem der Fälle eine Gefahr dar.

    In den letzten Tagen haben mehrere Politiker und staatliche Behörden in aller Welt Briefe mit weißem Pulver erhalten.

    Zum Thema:

    Frau von Donald Trump Jr. öffnet Briefumschlag und landet im Krankenhaus
    Auch Wikileaks-Gründer Assange erhält Pulver-Brief
    Britisches Parlament erhält Paket mit weißem Pulver
    Kurz vor Wahl: Zahlreiche deutsche Spitzenpolitiker erhalten Briefe mit weißem Pulver
    Tags:
    Pulver, Brief, Botschaften, Russlands Zivilschutzministerium, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren