01:38 17 August 2018
SNA Radio
    Frost in Jakutien (Archiv)

    Leben im Gefrierfach: So existiert die Menschheit bei minus 50 Grad – FOTOS

    © Sputnik / Bolot Botschkarew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21031

    Russlands Region Jakutien ist nicht nur für ihre natürlichen Schönheiten, sondern auch für extreme Wintertemperaturen bekannt. Trotz dessen leben dort Menschen, auch wenn ihre Existenz aufgrund der Wetterbedingungen für Europäer nicht ganz normal zu sein scheint.

    Aber auch wenn die Bewohner, die dort geboren wurden, die Kälte wirklich gewohnt sind, schaffen die Minustemperaturen der Technik, die im Alltag benutzt wird, diverse Probleme.

    Winter in Jakutien
    © Sputnik / Ajar Warlamow
    Winter in Jakutien

    Am besten lässt sich diese Situation mit Autos illustrieren. Die Anwohner schalten die Motoren im Extremwinter überhaupt nicht aus, sonst lassen diese sich danach ohne externe Hilfe nicht wieder starten. Diese Vorgehensweise kostet die Autofahrer täglich umgerechnet rund 20 Euro, wenn man nicht viel fährt.

    Wer die Möglichkeit hat, kauft oder mietet sich einfach eine warme Garage, wo der Wagen sich dann „erholt“. Außerdem haben die meisten Autos eine Doppelglasschicht bei allen Fensterscheiben.

    Das Autofahren ist aber auch eine Herausforderung an sich, zumindest für nicht gewohnte Fahrer. In den meisten Teilen der Region herrscht im Winter dicker Nebel. Deshalb müssen die Bewohner langsam und vorsichtig fahren, da die Sicht nur kurz ist.

     

    Winter in Jakutien
    © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    Winter in Jakutien

    Natur sowie städtische Infrastruktur liegen in dieser Zeit unter einer wunderschönen Schicht von Schnee und Eis.

     

     

    In der Stadt Jakutsk warten die Menschen hauptsächlich an speziellen warmen Haltestellen auf ihre Busse. Zwar sind nicht alle Haltestellen für die heftigen Minustemperaturen ausgestattet, aber, wie bereits gesagt sind die örtlichen Bewohner die Kälte gewohnt.

    Die Stadt an sich ist übrigens ein wichtiger Hafen am Fluss Lena. Wenn der Fluss zufriert, werden die Schiffe repariert. Dafür werden die meisten Schiffe auf spezielle Sockel gehoben.

     

     

    Diejenigen, die im Eis eingefroren sind, erhalten eine Sonderbehandlung. So wird der Zugang direkt ins Eis geschnitten, und zwar Schicht für Schicht.

    • Winter in Jakutien
      Winter in Jakutien
      © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    • Winter in Jakutien
      Winter in Jakutien
      © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    • Winter in Jakutien
      Winter in Jakutien
      © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    • Winter in Jakutien
      Winter in Jakutien
      © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    1 / 4
    © Sputnik / Bolot Botschkarjow
    Winter in Jakutien

    In diesem eisigen Wunderland sind unter anderem auch die Museen in Eis versunken. Der ehemalige staatliche Speicher ist nun eine touristische Sehenswürdigkeit, wo die Besucher nicht nur gefrorene Wände, sondern auch Eisskulpturen genießen können.

    Vitaly Goldenberg

    Zum Thema:

    Frost-Rekorde in Jakutien
    Eisige Kälte? – Ja, bitte! Jakuten baden bei minus 65 Grad – VIDEO, FOTOs
    Heftigster Schneefall seit Winteranfang: Moskau versinkt im Rekord-Schnee – FOTOs
    Winter auf den Solowezki-Inseln
    Tags:
    Kälte, Winter, Jakutsk, Jakutien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren