SNA Radio
    Eine ATR-72 der Fluglinie Iran Aseman Airlines. Archivbild

    Iran: Passagierflugzeug prallt gegen Berg - alle 66 Insassen tot

    © AFP 2019 / Marwan Naamani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2372

    Bei der heutigen Flugzeugkatastrophe im Iran sind nach Angaben der betroffenen Fluggesellschaft Aseman Airlines alle 66 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

    „An Bord waren 60 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder“, teilte die Fluggesellschaft nach  Angaben der Nachrichtenagentur Isna mit. „Sie alle sind leider verstorben.“

    Die Maschine vom Typ ATR war auf dem Weg aus Teheran nach Yasudsch aus bisher ungeklärter Ursache in der Nähe der Stadt Semirom (500 Kilometer südlich von Teheran) in der Provinz Isfahan abgestürzt. Augenzeugen berichteten im Gespräch mit dem Fernsehsender Press TV, das Flugzeug habe vor dem Absturz versucht, eine Notlandung auf einem Feld durchzuführen. Nach Erkenntnissen der Agentur Mehr prallte die Maschine gegen einen Berg.

    Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna hat die verunglückte Maschine rund einen Monat vor dem Absturz bereits bei einem Flug wegen technischen Problemen notlanden müssen.

    Am 11. Februar war in Russland ein Passagierflugzeug kurz nach dem Start abgestürzt. Von den 65 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord überlebte niemand.

    >> Überwachungskamera filmt Flugzeugabsturz bei Moskau – VIDEO >>

    Die Maschine der Fluggesellschaft Saratov Airlines sollte von Moskau nach Orsk (Südural) fliegen. Laut vorläufigen Erkenntnissen der Ermittler könnten vereiste Instrumente die Katastrophe verursacht haben.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugzeug, ATR 72, Flugzeugabsturz, Iran