SNA Radio
    Sicherheitskräfte in Dagestan (Archivfoto)

    Mann schießt auf Menge in Südrussland: Tote und Verletzte

    © Sputnik / NewsTeam/Abdula Magomedow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101149

    Ein Mann hat am Sonntag im südrussischen Kisljar wild auf die Menschenmenge geschossen und mindestens fünf Menschen getötet. Vier weitere wurden verletzt. Wie Sputnik aus Sicherheitskreisen erfuhr, wurde der Angreifer von der Polizei erschossen. Kisljar liegt in der islamisch geprägten russischen Kaukasusrepublik Dagestan.

    Die Schüsse fielen während des Volksfestes Masleniza („Butterwoche“), das das Ende des Winters symbolisiert. Nach Angaben aus Polizeikreisen handelt es sich bei allen Todesopfern um Zivilisten, die nach einem Gottesdienst die Kirche verließen.

    Mehr zum Thema: IS bekennt sich zu Schießerei in Südrussland – Reuters

    Die Motive des Schützen sind vorerst unklar. Wie aus Polizeikreisen verlautete, war er weder polizeibekannt noch Mitglied einer Extremistenorganisation.

    Zuvor hatte das Innenministerium der Republik von vier Toten und vier Verletzten gesprochen. Wie der Leiter des Pressedienstes der Stadtverwaltung von Kisljar gegenüber Sputnik mitteilte, sei eine Frau im Krankenhaus gestorben. Damit sei die Zahl der Toten auf fünf gestiegen.

    Laut der Regionalabteilung des russischen Ermittlungskomitees steht die Identität des Täters fest. Es soll sich um einen Einheimischen, der 1995 geboren wurde, handeln.

    Die Untersuchungsgruppe sei zurzeit vor Ort.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Teilrepublik: Gesamte Regierungsspitze abgesetzt, Großrazzia in Dagestan
    Dagestan: Toter durch leichtsinnigen Waffengebrauch in Schule – 11 Verletzte
    Tags:
    Tote und Verletzte, Täter, Tote, Verletzte, Polizei, Schießerei, Masleniza, Kisljar, Dagestan, Russland