08:44 25 September 2018
SNA Radio
    Die Stadt Quamischli in Syrien (Archivbild)

    Syrien: Fünf Tote bei Autoexplosion in kurdischer Stadt

    © Sputnik / Valery Melnikov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1158

    Im Nordosten Syriens hat sich in der kurdisch geprägten Stadt Qamischli eine schwere Autoexplosion ereignet. Die Stadt liegt direkt an der syrisch-türkischen Grenze. Laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana gibt es mindestens fünf Tote und sieben Verletzte.

    Nach Angaben der Sana-Nachrichtenagentur haben Terroristen ein mit Sprengstoff vollbeladenes Auto mitten in der Stadt explodieren lassen.

    Der Anschlag soll sich im Westen der Stadt ereignet haben.

    Bislang hat allerdings keine Terrorgruppierung Verantwortung für die Explosion übernommen.

    Die Stadt Qamischli befindet sich im Nordosten Syriens und liegt direkt an der syrisch-türkischen Grenze. Es wird mehrheitlich von Kurden bewohnt und von kurdischen Milizen kontrolliert.

    In den letzten Jahren hat es immer wieder schwere Anschläge in Qamischli gegebe, die vom IS ausgeführt worden waren.

    Im Jahr 2017 ist die Terroraktivität allerdings deutlich gesunken.

    Auch türkische Einheiten sollen regelmäßig unweit der Stadt agieren — auch auf syrischem Territorium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Autoexplosion, Terroristen, Anschlag, Kurden, Agentur SANA, Qamischli, Türkei, Syrien