SNA Radio
    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko

    Urheberrecht hin oder her: Poroschenko bei illegaler Musiknutzung erwischt

    © REUTERS / Thomas Peter
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4245

    Obwohl die nächsten Präsidentschaftswahlen in der Ukraine erst im Jahr 2019 stattfinden werden, scheint der amtierende Präsident, Petro Poroschenko, bereits jetzt im Walkampfmodus zu stecken. Blöd nur, dass seine Wahlkampfspots es anscheinend nicht so genau mit dem Urheberrecht der darin verwendeten Musik nehmen.

    Die offizielle Facebook-Seite vom „Euro-Maidan“, wie sich die Befürworter des Putsches in der Ukraine vom Jahr 2014 selbst nennen, hat den ukrainischen Präsidenten bei der illegalen Verwendung von urheberrechtlich geschützter Musik erwischt.

    Demnach soll das Wahlkampfteam des amtierenden Präsidenten im  Clip „Wir gehen vorwärts. Petro Poroschenko“ illegal Musik vom Internetservice „AudioJungle“ verwendet und damit das Urheberrecht verletzt haben.

    „In der zweiten und in der elften Sekunde des Videos ist eindeutig das AudioJungle Wasserzeichen zu hören, was auf die Verwendung der Musik ohne die entsprechende Erlaubnis hinweist“, heißt es in der Facebook-Mitteilung der Ukrainer.

    Wahlkampfclip von Poroschenko mit Erheberrechtverletzungen:

    Außerdem soll in der 40. Sekunde des Clips die ukrainische Sängerin Anastasia Prichodko auftauchen. Nach ihren eigenen Aussagen hat sie aber „keine Einverständnis gegeben, im Wahlkampfprogramm von Petro Poroschenko teilzunehmen.“

    Sie habe nur auf die Bitte des ukrainischen Ministers für Kultur, Jewgeni Nischuk, bei einem Video für ein soziales Projekt mitgemacht – um die Nutzung der Aufnahmen mit ihrer Beteiligung bei Agitationsvideos des Präsidenten sei es nie gegangen.

    Die Sängerin forderte vom Poroschenko-Wahlkampfteam, den Videoclip, der am 18. Februar das erste Mal veröffentlicht wurde, umgehend aus dem Netz zu nehmen oder die Sequenzen mit ihrer Beteiligung zu löschen.

    Am 19. März soll der Clip bereits neu geschnitten und ohne die Sequenzen mit der Sängerin ausgestrahlt worden sein.

    AudioJungle ist ein Service zum Verkauf von Musikclips im Internet. Müssen bestimmte Tracks urheberrechtlich gegen unerlaubte kommerzielle Nutzung geschützt werden, bekommen sie ein Audio-Wasserzeichen (hier können Sie das Audio-Wasserzeichen hören).

    Es ist bei genauem Hinhören in den Sekunden zwei und elf im Poroschenko-Clip zu vernehmen.

    /NG/AE

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine: Medien fordern von Poroschenko Stopp der Attacken gegen Pressefreiheit
    Schon wieder „sabotiert“ Russland die Ukraine – Westen ist gestresst
    Ukraine: Explosion vor Stepan-Bandera-Museum gemeldet
    US-Geheimdienst prognostiziert vorgezogene Wahlen in der Ukraine
    Gekidnappte russische Soldaten in Ukraine zu Gefängnis verurteilt
    Tags:
    Präsidentschaftswahlen, urheberrechtlich geschützte Musik, Internet, Urheberrecht, Wahlkampf, Wahlkampfteam, AudioJungle, Petro Poroschenko, Anastasia Prichodko, Ukraine