SNA Radio
    Damaskus, Syrien

    Damaskus: Verletzte nach Minen-Beschuss durch Terrorkämpfer

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2253
    Abonnieren

    Terrorkämpfer aus einem östlichen Vorort von Damaskus haben das Zentrum der syrischen Hauptstadt sowie sogenannte Schlafbezirke am Stadtrand mit Minenwerfern beschossen. Dies teilte am Montag die Polizei von Damaskus gegenüber Sputnik mit.

    „Minenwerfer-Geschosse fielen auf die Viertel Kashkul, Amara und Bab Touma, wobei fünf Personen verletzt wurden", hieß es. Auch die Viertel Dahijat al-Asad und die Siedlung Dscharamana seien bei dem Beschuss beschädigt worden.

    Zudem habe ein gegnerischer Scharfschütze einen Menschen in der Stadt Harasta schwer verletzt.

    Darüber hinaus teilte ein Sprecher des Krankenhauses der nordsyrischen Stadt Afrin mit, dass bei einem Artilleriebeschuss eines Dorfes im Kanton Afrin durch die türkische Armee ein Kind getötet worden sei. Elf Menschen seien verletzt worden, einige darunter schwer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin bespricht mit Erdogan türkische Offensive in Syrien
    Lawrow erkennt Versuche, Nusra-Terroristen in Syrien „aus der Schusslinie zu nehmen“
    Assads Beraterin: Syrien kämpft weiter gegen Aggressoren
    Kurden bestreiten: Kein Einmarsch der syrischen Armee in Afrin
    Lawrow: „US-Sicherheitszone in Syrien sofort schließen“
    Syrien: Fünf Tote bei Autoexplosion in kurdischer Stadt
    Tags:
    Tote, Verletzte, Beschuss, türkische Armee, Harasta, Afrin, Damaskus, Syrien