Widgets Magazine
06:18 12 November 2019
SNA Radio
    SpaceX Falcon 9

    Elon Musk will „Exoplaneten-Jäger“ ins All bringen

    © AP Photo / John Raoux
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21516
    Abonnieren

    Das von Elon Musk gegründete US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX wird nach Angaben des Portals „New Atlas“ das Teleskop „Tess“ mit der Trägerrakete Falcon 9 in eine elliptische Umlaufbahn bringen.

    Demnach soll das Teleskop Sterne erforschen und Tausende neue Weltraumobjekte aufspüren, von denen viele möglicherweise die Voraussetzungen für Leben bieten könnten.

    „Tess“ ist ein Spezialteleskop zur Erforschung von Exoplaneten in dem Moment, wenn sie an ihrem Stern vorbeiziehen und diesen dabei minimal verdunkeln. Das Teleskop reagiert auf Änderungen der Lumineszenzhelligkeit des Sterns und berechnet mit einem speziellen Algorithmus die Existenz von Planeten in diesem Sternsystem.

    Die „Tess“-Mission, die der des Weltraumteleskops „Kepler“ ähnelt, wird mindestens zwei Jahre dauern. Die „Kepler“-Forscher hatten nach der „zweiten Erde“ gesucht, die sich Tausende Lichtjahre von der Erde entfernt befinden soll. Das „Tess“-Teleskop wird wiederum eher erd-nahe Exoplaneten in verschiedenen Richtungen untersuchen. 

    Während der „Kepler“-Mission hatten die Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa mehr als 200 mögliche neue Planeten erspäht.

    Dabei könnten laut den Wissenschaftlern von den 2325 von der Sonde entdeckten Exoplaneten 550 wie die Erde steinig und 21 davon potentiell lebenstauglich, das heißt mit Vorkommen flüssigen Wassers, sein.

    Mit „Tess“ hoffen die Forscher noch mehr Belege für „bewohnbare“ Planeten zu finden.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Elon Musk enträtselt Probleme bei Start von „Falcon Heavy“
    Nahe Erde lauerndes Ufo gerät in Livestream von Musks Superrakete – VIDEO
    Musks Flammenwerfer statt Haartrockner? Amazon-Kauf verblüfft US-Amerikanerin – VIDEO
    Profi-Fotos von Elon Musk’s Mutter spalten das Netz
    Zehn Millionen Dollar in vier Tagen: Musk verkauft alle Flammenwerfer
    Elon Musk „röstet“ Kunden-Hirne mit Flammenwerfern
    Tags:
    Weltraumteleskop, Exoplaneten, Planeten, Falcon9, SpaceX, NASA, Elon Musk