01:01 27 April 2018
SNA Radio
    Iranische Flagge (Archivbild)

    Bus rammt Menge bei Protesten im Iran – VIDEO

    © REUTERS / Tima
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 123

    Bei Protesten der Sufi-Gemeinde in Teheran ist am Montagabend ein Bus in eine Polizistengruppe gerast. Dabei kamen drei Ordnungshüter ums Leben, mindestens sieben weitere wurden verletzt, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die Polizei meldet.

    Der Vorfall ereignete sich demnach in der Nähe einer Polizeistation, wo sich die Demonstranten versammelt hatten, um die Freilassung eines der Mitglieder der Sufi-Gemeinde zu fordern. Der Fahrer des „Todesfahrzeuges“ wurde verhaftet.

    Der Agentur zufolge wurden zudem mehr als 300 Demonstranten festgenommen. Die Sicherheitskräfte versichern, die Situation in der Region im Griff zu haben.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite

    Zum Thema:

    Iran-Proteste: USA wollen UN-Sicherheitsrat einberufen – Moskau reagiert
    Wozu USA die Proteste im Iran ausnutzen – Russlands Außenministerium
    Proteste im Iran: US-Vizepräsident Pence zu „beschämenden Fehlern“
    Proteste im Iran: Russischer Abgeordneter verweist auf „äußeren Faktor“
    Tags:
    Bus, Vorfall, Proteste, Polizei, Teheran, Iran