07:12 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1432
    Abonnieren

    Das Mitglied des russischen Sicherheitsrates Nikolaj Patruschew hat vor den Gefahren gewarnt, die nach seiner Ansicht die Anwendung von Internet-Ressourcen wie Google und Yahoo im öffentlichen Dienst in sich bergen.

    „Die Verwendung von außerhalb Russlands befindlichen Informations- und Kommunikationsressourcen wie Google, Yahoo und andere durch die regionalen Behörden und kommunalen Verwaltungen stellt nach wie vor eine ernsthafte Gefahr dar", sagte Patruschew bei einer Sitzung des Sicherheitsrates in der Stadt Rostow-am-Don. 

    Dieses Problem habe einen systematischen Charakter für ganz Russland. Für den Föderationskreis Südrussland aber sei es besonders akut: Der Großteil der Informationsschutz-Maßnahmen hätte dort bislang einen „formalen Charakter" gehabt.

    Der Betrieb von Informationssystemen müsse angesichts ihrer großen Anzahl zentralisiert kontrolliert werden, so Patruschew. Zu diesem Zweck solle in Südrussland ein einheitliches System für die Organisation und Kontrolle von Informationsschutz-Maßnahmen geschaffen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Krieg der Giganten: Google vs. Amazon
    Google hört ständig mit – aber Sie können die Aufnahmen finden!
    Google Earth legt mysteriöse „Überschallflugzeuge“ in USA offen – VIDEO
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    Tags:
    Gefahr, Informationssicherheit, Yahoo, Google, Sicherheitsrat Russlands, Nikolaj Patruschew, Russland