22:51 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    64516
    Abonnieren

    In der Hauptstadt von Montenegro, Podgorica, hat ein Mann eine Handgranate in Richtung der US-Botschaft geworfen, sprengte jedoch nur sich selbst in die Luft.

    Der Vorfall hat sich in der Nacht zum Donnerstag ereignet, wie es in einer Pressemeldung der Polizei heißt. Der zunächst unbekannte Mann habe eine Hangranate auf das Gelände der Botschaft geworfen, was von mehreren vorbeigehenden Augenzeugen beobachtet wurde.

    ​Bei der Explosion sei das Gebäude der Botschaft nicht beschädigt worden, der Handgranatenwerfer sei jedoch tödlich verwundet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Schweden erhöht Militärbudget: Was hat das mit Russland und mit pupsenden Heringen zu tun?
    Tags:
    Handgranate, Attacke, Suizid, Montenegro