20:37 03 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    91740
    Abonnieren

    Am Samstag zersägte ein Waffenfan vor laufender Kamera sein AR-15-Sturmgewehr, um ein Zeichen zu setzen und seinen Teil dazu beizutragen, dass solche Gewehre nicht zu Amokläufen führen. Er reagierte damit auf einen Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida. Seinem Beispiel sind in den sozialen Netzwerken viele US-Bürger gefolgt.

    So sah das AR-15-Sturmgewehr danach aus:

    Der US-Amerikaner Scott-Dani Pappalardo zersägte nicht irgendein Gewehr, sondern ein Gewehr des Typs, den der Amokläufer an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland eingesetzt hatte. Das Video hat bereits über 24 Millionen Klicks auf Facebook gesammelt und hat viele Waffenbesitzer dazu bewegt, seinem Beispiel zu folgen.

    Hier einige Abbildungen von Waffen, die von ihren Besitzern zerstört wurden:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wird das Wort "Russland" in USA auf die schwarze Liste gesetzt? - Sputnik-Chefin
    USA können INF-Vertrag per Gesetz verletzen
    USA wollen „Russlands Versuche der Internetkontrolle“ gesetzlich unterbinden
    Tags:
    Amoklauf, Gesetz, Waffen, Donald Trump, Florida, USA