12:41 18 Juni 2019
SNA Radio
    Berlinale

    Russischer Film auf Berlinale ausgezeichnet

    © REUTERS / Stefanie Loos
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1486

    Der Film „Dowlatow“ des russischen Regisseurs Alexej German Jr. hat bei den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin (Berlinale) den Preis der zwölfköpfigen Leserjury der „Berliner Morgenpost“ erhalten. Das wurde auf der Webseite der Berlinale bekannt gegeben.

    „Es ist sehr angenehm und sehr wichtig, weil wir einen Film über großartige und talentierte Menschen gedreht haben, Menschen, die für die russische Kultur von großer Bedeutung sind. Ich freue mich, dass von ihnen jetzt mehr Leute wissen werden“, so der Regisseur.

    Erster Berlinale-Tatort: Alles nur Film?
    © REUTERS / Christian Mang
    Der Film „Dowlatow“ erzählt aus dem Leben des sowjetischen Schriftstellers Sergej Dowlatow und seiner Freunde – Maler, Dichter und Musiker, die von der Sowjetmacht nicht anerkannt waren.

    Und noch ein Preis ging an Russland: Den Silbernen Bären für eine Herausragende Einzelleistung erhielt die Ausstatterin Jelena Okopnaja für ihre Arbeit im russischen Film „Dowlatow“. Sie ist übrigens auch die Ehefrau des Regisseurs Alexej German Jr.

    Die Preise der Ökumenischen Jury (vertreten durch evangelische und katholische Filmregisseure und —kritiker) haben folgende Filme gewonnen: „In den Gängen“ des deutschen Regisseurs Thomas Stuber, „Styx“ von Wolfgang Fischer sowie „Teatro de guerra“ von der argentinischen Regisseurin Lola Arias.

    Den „Gilde Filmpreis“ erhielt der Film „In den Gängen“, den „Amnesty international Filmpreis“ der Film „Zentralflughafen THF“ des brasilianischen Regisseurs Karim Ainouz.

    Die diesjährige Berlinale findet noch bis zum 25. Februar in der deutschen Bundeshauptstadt statt. Im Wettbewerb konkurrieren 19 Filme, darunter aus Norwegen, Deutschland, Frankreich, den Philippinen und Uruguay.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    BERLINALE: Gigantische Zahlen, minimale Kunst
    Filmfestival in Venedig: Gewagte Outfits auf dem roten Teppich
    Ob Filmfestival oder Briefing: die Eleganz von Außenamtssprecherin Maria Sacharowa
    Großes Kino in Berlin
    Tags:
    ausgezeichnet, Einnzelleistung, Sowjetmacht, Künstler, Dichter, Berlinale, Preis, Berliner Morgenpost, Sergej Dowlatow, Alexej German Jr, Karim Ainouz, Lola Arias, Wolfgang Fischer, Thomas Stuber, Argentinien, Uruguay, Philippinen, Frankreich, Norwegen, Russland, Berlin, Deutschland