16:34 25 April 2018
SNA Radio
    Su-57-Kampfjet (Archivbild)

    Warum wurden vier Su-57-Jets nach Syrien verlegt? Experte klärt auf

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    113188

    Die möglichen Gründe für die Entsendung von vier russischen Kampfflugzeugen vom Typ Su-57 nach Syrien sind vom Chefredakteur des Magazins „Nationalnaja Oborona“ (dt.: „Nationale Verteidigung“) Igor Korotschenko in einem Interview mit Sputnik erläutert worden.

    Die Entsendung von vier Su-57-Jets nach Syrien zeuge davon, dass die erste Etappe der staatlichen Prüfung dieser Maschinen abgeschlossen sei, so der Experte. Andererseits seien das Flugzeugbauunternehmen „Suchoj" sowie das russische Verteidigungsministerium davon überzeugt, dass es auch weit außerhalb des russischen Gebiets gute Gründe dafür gebe, den Kampfbetrieb des russischen Jagdflugzeuges „unter Bedingungen des realen Krieges" zu proben, sagte Chefredakteur Korotschenko im Sputnik-Gespräch.

    Zuvor hatte es Medienberichte über die Verlegung von zwei weiteren Su-57-Jets nach Syrien gegeben. Nun befinden sich dort vier Kampfflugzeuge dieses Typs. Am Donnerstag hatten Medien unter Verweis auf soziale Netzwerke die Landung von zwei Su-57-Maschinen auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt in Hmeimim gemeldet. Offiziell sind diese Informationen jedoch bislang nicht bestätigt worden.

    Die Verlegung von Su-57-Maschinen könne mehrere Ziele haben: Es könnte die Verwendung von neuen Raketen- und Bombenwaffen unter Kampfbedingungen geübt werden, so der Militärexperte. Außerdem könnten die Flugzeugradarsysteme getestet werden, wobei deren taktisch-technische Daten bestätigt werden könnten, unter anderem die Ortungsweite von tatsächlichen Zielen.

    „Zu diesen Zielen gehören die in der Region agierenden Jagdflugzeuge der westlichen Koalition, vor allem die F-22-Maschinen der US-Luftwaffe und die F-35-Flugzeuge, die in den Dienst der israelischen Luftwaffe genommen wurden", sagte Korotschenko.

    Zum Thema:

    Kreuzen neueste russische Su-57-Jets etwa in Syrien auf? VIDEO
    Tests vorbei: Modernste Su-57-Kampfjets nun im Probe- und Kampfeinsatz
    Mit neuem Triebwerk: Su-57 soll die russische Luftwaffe „auf eine neue Stufe“ heben
    Russische Su-57 hebt erstmals mit neuem Triebwerk ab – VIDEO
    Tags:
    Gründe, Entsendung, Kampfjet, Kampfflugzeug, Su-57, Flugzeugbauunternehmen Suchoj, Hmeimim, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren