04:10 26 April 2018
SNA Radio
    Airbus Beluga (Symbolbild)

    Riesenfrachter fängt über Deutschland Feuer – Medien

    CC BY-SA 3.0 / Duch.seb / Airbus Beluga
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 477

    Eine Airbus Beluga, die zu den größten Transportflugzeugen der Welt gehört, ist am Montag auf dem Werksflughafen in Hamburg-Finkenwerder notgelandet. Im Cockpit des Fliegers hatte sich Berichten zufolge Rauch entwickelt.

    „Die Maschine ist gut und sicher gelandet“, sagte ein Airbus-Sprecher der Zeitung. „Der Crew geht es gut“, schreibt das „Hamburger Abendblatt“.

    Mehr zum Thema: Feuer und Panik: Dieses Gerät sorgt für Schock in chinesischem Flugzeug — VIDEO

    Su-57 (Archiv)
    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Einsatzkräfte der Werksfeuerwehr begleiteten Landung und Einparken am Hangar, mussten jedoch nicht eingreifen. Die Piloten hätten den Großtransporter aus eigener Kraft zum Hangar rollen können. Die dreiköpfige Besatzung blieb unverletzt.

    „Nach Überprüfung der Maschine durch den Einsatzleiter wurde ein Kabelbrand im Cockpit erkundet, der bereits eigenständig erloschen war“, zitiert die Zeitung die Feuerwehr Hamburg.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Russlands Marine darf sich auf neuen Flugzeugträger freuen
    Sind das zwei weitere Su-57 in Syrien? – FOTOs nähren das Mysterium
    Iran: Vogel fliegt gegen Flugzeug mit Todesfolge - VIDEO
    Warum wurden vier Su-57-Jets nach Syrien verlegt? Experte klärt auf
    Tags:
    Brand, Crew, Panne, Transport, Flugzeugbau, Flugzeugabsturz, Flugzeuge, Flugzeug, Flug, Flugzeughersteller Airbus, Airbus, Hamburg, Deutschland