16:50 18 Juli 2018
SNA Radio
    US-Polizei. Symbolbild

    Amerikaner zeigt seinen Mord im Facebook-Livestream

    © AFP 2018 / Laura Buckman
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 920

    Ein Einwohner des US-Bundesstaates North Carolina hat englischsprachigen Medienberichten zufolge einen tödlichen Schuss abbekommen, während er seinen Spaziergang in einem Live-Video bei Facebook übertragen hat.

    Bei YouTube tauchte bereits ein entsprechendes Video auf, auf dem zu sehen ist, wie der 55 Jahre alte Prentis Robinson mit einem Selfie-Stick in der Hand auf dem Campus der Wingate Universität spazieren geht. Der Spaziergang wurde Medienberichten zufolge in seinem Facebook-Account live übertragen.

    ​Plötzlich tauchte eine unbekannte Person auf, der Robinson mitteilte, dass er ein Live-Video aufzeichne. Daraufhin fielen mehrere Schüsse, die den Mann trafen.

    Im Netz wird derzeit ein Bild des mutmaßlichen Mörders verbreitet. Es gehe dabei um einen Mann namens Douglas Colson.

    Zum Thema:

    Mord an Mia in Kandel: Mutmaßlicher Täter unter 21 Jahre alt
    Mord in NRW: 15-Jähriger tötet Mitschüler
    Grusel-Mord in Bayern: Eltern eingemauert – Sohn unter Mordverdacht
    Samurai-Mord: Amerikaner köpft seine Freundin
    Nicht verwundene Scheidung: Russe lässt sich in Livestream von Schlange töten
    Tags:
    Mann, Live-Stream, Spaziergang, Mörder, Video, Mord, Facebook, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren