Widgets Magazine
22:34 16 Juli 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    Trumps Nominierung für Friedensnobelpreis falsch? Nobelkomitee klärt auf

    © REUTERS / Shannon Stapleton
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13457

    Das norwegische Nobelkomitee hat mitgeteilt, dass für den Friedensnobelpreis 329 Kandidaten nominiert sind. Wie der Sender NRK berichtet, könnte eine der Nominierungen für den Friedensnobelpreis falsch sein – und zwar die Nominierung von US-Präsident Donald Trump.

    „Wir kommentieren keine gültigen Nominierungen, dies würde gegen unsere Charta verstoßen. Aber wenn man über die Nominierung des US-Präsidenten spricht, kann ich sagen, dass wir gute Gründe haben zu glauben, dass die Rede von einer Schein-Nominierung ist“, sagte Olav Njølstad, Direktor des Nobel-Instituts, gegenüber NRK.

    Zuvor hatte der Direktor des Osloer Friedensforschungsinstituts, Henrik Urdal, mitgeteilt, dass Trump zum dritten Mal in Folge für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wurde. Es sei vertraulich, wer den US-Präsidenten nominiert hat. Die Begründung laute, dass Trump sich zum „Frieden durch Stärke“ bekenne.

    Die diesjährigen Friedensnobelpreisträger werden im Oktober 2018 bekanntgegeben. Die Namen der Nominierten werden nicht vorab veröffentlicht, jedoch sickern traditionsgemäß stets einige Namen in die Presse.

    Um für einen Nobelpreis in Frage zu kommen, muss man nominiert werden, wobei das Nominierungsrecht nicht jedem zusteht. Vorschläge für den Friedensnobelpreis kann unter anderem jedes Mitglied eines nationalen Parlaments oder einer Regierung sowie eines internationalen Gerichts machen. In der Regel werden jährlich einige hundert Menschen für diesen Preis vorgeschlagen.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Friedensnobelpreis: Westliche Atommächte boykottieren Zeremonie
    Friedensnobelpreis 2017 geht an Atomwaffenverbots-Kampagne ICAN
    Friedensnobelpreis 2016 geht an kolumbianischen Präsidenten
    Jeder hat eine Chance auf Friedensnobelpreis 2016 – von Snowden bis Trump
    Tags:
    falsch, Nominierung, Friedensnobelpreis, Nobelkomitee, Olav Njølstad, Donald Trump, Norwegen, USA