02:31 26 September 2018
SNA Radio
    Torte Kiewskij der Korporation Roshen (Symbolbild)

    Besitzt Poroschenko noch mehr Unternehmen in Russland? – Medien

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Panorama
    Zum Kurzlink
    33104

    Der ukrainische Präsident, Petro Poroschenko, hat immens an Popularität in seinem eigenen Land eingebüßt. Ihm werden Korruption und politische Unfähigkeit vorgeworfen. Zudem soll er ausgerechnet in Russland eine Fabrik besitzen. Laut dem ukrainischen Sender „1+1“ hat der Präsident allerdings noch viel mehr Geschäfte im östlichen Nachbarland.

    Nach Angaben des ukrainischen Senders verschweigt Poroschenko den Besitz von mehreren Betrieben in der Lebensmittelindustrie in Russland – in dem Land, das er für alle Übel verantwortlich macht und als einen „Aggressor-Staat“ betitelt.

    Dazu soll unter anderem ein Betrieb zur Weizenzüchtung gehören.

    Allein im Jahr 2015 sollen diese bislang verschwiegenen Firmen Poroschenko über 700.000 US-Dollar eingebracht haben.

    Wie der Sender dazu anmerkt, hätte der Präsident diese Betriebe auch zu keinem Zeitpunkt verkauft – nicht einmal nach der Klassifizierung Russlands als einen „Aggressor-Staat“ per Gesetz. Poroschenko verdiene also weiterhin Geld in Russland.

    Eine nicht näher genannte Quelle aus der Holding „Ukrprominvest-Argo“ soll dem Sender zudem mitgeteilt haben, dass die Betriebe teilweise auf Offshore-Firmen umregistriert worden seien.

    Die ukrainische Präsidentenadministration reagierte bereits und dementierte diese Meldungen. Auch der Pressedienst der Holding wies die Berichte zurück und nannte sie eine „Informationsattacke“.

    Das Unternehmen führe weder „direkte, noch indirekte“ Geschäfte in Russland.

    Im Januar 2017 hatte das Schokoladen-Unternehmen von Poroschenko „Roshen“ erklärt, die Arbeit des Produzenten in der russischen Region Lipezk eingestellt zu haben. Aus wirtschaftspolitischen Gründen werde das Werk bis auf Weiteres „konserviert“, hieß es damals.

    Der Verkauf von Poroschenkos Konditorei-Erzeugnissen wird vom Investitionsunternehmen Rotschild abgewickelt.

    /AE/NG

     

     

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Es fehlt nur noch ein amerikanischer Präsident“ – Netz lacht über Poroschenko
    Abkommen zur Ukraine-Regelung etwa im Müll? Poroschenko vor Gericht überfragt
    Trostpflaster nach mehreren Absagen? Merkel telefoniert mit Poroschenko
    Poroschenko pocht auf Armeeeinsatz im abtrünnigen Donbass – Abkehr von Minsk
    Urheberrecht hin oder her: Poroschenko bei illegaler Musiknutzung erwischt
    Tags:
    anti-russische Politik, Lebensmittelindustrie, Aggressor-Staat, politische Unfähigkeit, Offshore-Konto, Korruption, "Roshen", Ukrprominvest-Argo, TV-Sender „1+1, Petro Poroschenko, Russland