00:33 15 November 2019
SNA Radio
    Polizist steht Wache vor einem Polizeiposten in der Nähe von Jammu

    Kommt der Dritte Weltkrieg? – Studie zeigt Chance auf friedliche Zukunft auf

    © REUTERS / Mukesh Gupta
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9868
    Abonnieren

    Dauerhafter Frieden oder Dritter Weltkrieg? Der Ausbruch des letzten Weltkriegs liegt mehr als 70 Jahre zurück. Trotz vieler Konflikte weltweit gab es seit Jahrzehnten keinen globalen Konflikt. Analytiker sind uneins darüber, ob diese relative Kriegspause ein Zeichen dafür ist, dass es bald zu einer neuen Katastrophe kommen kann.

    Eine Studie dazu, ob eine friedliche Zukunft überhaupt möglich ist, wurde vom Wissenschaftler von der University of Colorado Aaron Clauset vorgelegt. Die Studie, die auf der Grundlage von Informationen der Datenbank „The Correlates of War Project“ durchgeführt wurde, soll Muster, Trends und die Wahrscheinlichkeit eines weiteren großen Krieges prognostizieren.

    Clauset untersuchte die Daten von 95 zwischenstaatlichen Konflikten von 1823 bis 2003. Die Daten über Terrorangriffe und Bürgerkriege sowie den Irak-, den Jemen- und den Syrien-Krieg wurden dabei ausgenommen. Im Rahmen der Studie wurde die globale Situation vor und nach einem bedeutenden Konflikt unter die Lupe genommen.

    Die Studie ergab, dass längere Friedensphasen ohne einen großen Krieg nicht ungewöhnlich sind, jedoch kann sich dies jederzeit ändern.

    „Eine lange Friedensperiode müsste mindestens 100 bis 150 Jahre andauern, bevor man sie plausibel als echten Trend bezeichnen könnte. Die historischen Muster des Krieges scheinen somit zu implizieren, dass der lang anhaltende Frieden wesentlich fragiler sein kann, als die Befürworter glauben, und zwar trotz jüngsten Bemühungen, Mechanismen zu identifizieren, die die Wahrscheinlichkeit von zwischenstaatlichen Kriegen verringern“, so Clauset.

    Die Studie belegt, dass ein großer Konflikt, um als solcher eingestuft zu werden, mehr als 26.625 Todesopfer fordern muss.

    Clausets Berechnungen zufolge war der Zweite Weltkrieg statistisch gesehen keine Anomalität. Laut dem Wissenschaftler sind auch Dekaden des Friedens nicht ungewöhnlich.

    „Der so genannte lange Friedenstrend könnte nicht so lang sein und auch keinen Trend darstellen. Dies ist ein großer erster Schritt für diese wissenschaftliche Richtung“, teilte der Co-Autor der Studie Rahul Oka dem Wissenschaftsmagazin „Science Mag“ mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Polocaust“: Polen erfindet neuen Begriff zum Zweiten Weltkrieg
    Londoner Flughafen wegen Weltkriegsbombe geschlossen
    In diesen Regionen könnte der Dritte Weltkrieg ausbrechen – US-Experte
    Tags:
    Zukunft, Studie, Dritter Weltkrieg, Prognose, Frieden