19:39 21 Juli 2018
SNA Radio
    AR-15 (Symbolbild)

    US-Teenager baut Gewehr aus Legosteinen und wird inhaftiert

    CC0 / Senior Airman Cierra Presentado / M16
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1449

    Ein 14-jähriger Amerikaner ist festgenommen worden, da er eine Lego-Imitation des AR-15-Gewehrs angefertigt und ein Foto davon auf Instagram veröffentlicht hat. Das teilte die Polizei von San Diego County mit.

    Der Junge schrieb unter dem Bild der Gewehr-Imitation: „Kommt morgen nicht in die Schule“. Obwohl ein Mitschüler ihn bat, den Beitrag zu löschen, weigerte sich der 14-Jährige. Jetzt wird er der terroristischen Drohungen beschuldigt und befindet sich in der Jugendstrafanstalt.

    Mehr zum Thema: Panik und Schreie: VIDEO zeigt Schulmassaker in Florida

    „Es stellte sich heraus, dass der Jugendliche Zugang zu Jagdbüchsen hatte. Die Ermittlung wird zeigen, ob er auch Zugang zu anderen Waffen hatte“, so die Polizei.

    Am 14. Februar hatte ein 19-jähriger Amokläufer an der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida aus einem AR-15-Sturmgewehr das Feuer eröffnet. Dadurch kamen 17 Personen ums Leben.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Schießerei in Schule in Florida: Mutmaßlicher Schütze festgenommen
    Amoklauf in Florida: Schütze wollte eine Masse von Kindern
    So will Trump Schullehrer vor Schießereien schützen
    Trump will mehr Irrenhäuser in USA
    Tags:
    Todesfälle, Waffenlobby, Tote und Verletzte, Sturmgewehr, Amokalarm, schießen, Waffenbesitz, Kind, Amokdrohungen, Gewehre, Waffenverkauf, Schüler, Amokschütze, Schütze, Terror, Terrorist, Todesopfer, Amoklauf, Jugendliche, Terrordrohung, Verletzte, Schule, Tod, Kinder, Ermordung, Schießerei, Waffen, Terrorismus, M16, Polizei, Parkland, San Diego, Florida, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren