20:45 22 Juli 2018
SNA Radio

    Schokolade und Rotwein sollen Wunder vollbringen

    © Fotolia / Kiboka
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2332

    Wissenschaftler des US-amerikanischen Center for Disease Control and Prevention (CDC) haben herausgefunden, dass das Resveratrol - eine in Trauben und Kakao enthaltene phenolische Verbindung - eine antivirale Wirkung hat. Dies berichtet das Online-Portal MedicalXpress.

    Die Forscher hätten die chemische Verbindung in die Kulturen der mit dem Kuhpockenvirus infizierten menschlichen Zellen hinzugefügt. Dieser infektiöse Agent sei mit einem gefährlichen Pockenvirus verwandt, aber nicht so tödlich, was ihn zu einem bequemen Modellobjekt mache. 
    Es habe sich herausgestellt, dass ein hohes Resveratrol-Niveau in den Zellen die Vermehrung von Viren in den frühen Phasen der Infektion verhinderte.

    Bemerkenswert ist auch, dass die Experimente an Affen gezeigt hätten, dass Resveratrol auch wirksam gegen das Affenpockenvirus sei, das Primaten, darunter auch die Menschen, befallen könne. Die Krankheit ende mit dem Tod von zehn Prozent der Erkrankten.

    Im November 2017  hatten Forscher der Exeter University in England herausgefunden, dass Resveratrol die Aktivität von Spleiß-Faktoren beeinflusse und den Prozess der Reifung von mRNA normalisiere. Dies trage zur Verjüngung der Zellen sowie zur Verlängerung des Lebens bei.

    Darüber hinaus helfe Resveratrol, Kalorien zu verbrennen und weißes Fettgewebe in das nützliche braune Fettgewebe zu verwandeln.

    Resveratrol ist eine Substanz, die von einigen Pflanzen zum Schutz vor Parasiten, wie Bakterien oder Pilzen, freigesetzt wird.

    Tags:
    Forscher, Affen, Schokolade
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren