02:06 26 April 2018
SNA Radio
    Mi-8

    Russischer Hubschrauber in Tschetschenien abgestürzt – mehrere Tote

    © Foto : Mikhail Mokruschin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 770

    Ein Hubschraubervom Typ Mi-8 ist in der russischen Nordkaukasusrepublik Tschetschenien am Mittwoch abgestürzt. Dies teilte eine Quelle von Sputnik im lokalen Rettungsdienst mit.

    Der Unfall ereignete sich demnach etwa um 10:59 Ortszeit (08:59 MEZ) in der Schlucht Changichoi etwa acht Kilometer von der Grenze zu Georgien entfernt. 

    Über die Anzahl von Opfern gibt es verschieden Angaben: Laut einer Quelle in den rechtshütenden Organen der Teilrepublik gibt es sechs Tote und einen Überlebenden. Der Hubschrauber gehöre der Grenzschutzbehörde.

    Zuvor hatte ein Vertreter des tschetschenischen Gesundheitsministerium mitgeteilt, ein Überlebender sei von den Rettungskräften vom Unfallsort evakuiert. Er soll sich in einem kritischen Zustand befinden. Insgesamt hätten sich an Bord des Helikopters sieben Personen befunden. Drei seien ums Leben gekommen, nach drei weiteren werde zurzeit gesucht. 

    Offiziell wurde bislang weder die Opferanzahl noch die Zugehörigkeit des Hubschraubers bestätigt.

    Tags:
    Absturz, Helikopter, Hubschrauber, Mi-8, Georgien, Tschetschenien, Russland