00:57 22 Juli 2018
SNA Radio
    Spritze

    Polnischer Pfleger soll einen Rentner tot gespritzt haben – Weitere Opfer möglich?

    CC BY 2.0 / Nicola Sap De Mitri
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2132

    Die deutsche Polizei hat einen polnischen Pfleger festgenommen, dem der Mord an mindestens einem Rentner in München vorgeworfen wird. Laut der Polizei könnte es allerdings noch zahlreiche weitere Opfer unter den Patienten des Pflegers geben. Ermittler bitten um Hinweise.

    Der 36-jährige Pole Gregorz Stanislaw Wolsztajn steht unter Mordverdacht. Er soll in Ottobrunn bei München einen 87-jährigen Pflegebedürftigen mit Insulin tot gespritzt und dabei aus Heimtücke und Habgier gehandelt haben. Der Pfleger hatte zuvor auch in anderen deutschen Städten gearbeitet, sodass es noch mehr Todesopfer geben könnte.

    Fahndungsfoto: Polnischer Pfleger Gregorz Stanislaw Wolsztajn - Polizei erhofft sich Hinweise in weiteren Mordverdachtsfällen in Deutschland. Bislang konnten 20 Personen ermittelt werden, die durch den 36-Jährigen betreut wurden.
    Fahndungsfoto: Polnischer Pfleger Gregorz Stanislaw Wolsztajn - Polizei erhofft sich Hinweise in weiteren Mordverdachtsfällen in Deutschland. Bislang konnten 20 Personen ermittelt werden, die durch den 36-Jährigen betreut wurden.

    Die Polizei hat in diesem Zusammenhang um Hinweise zu anderen Aufenthalts- und Beschäftigungsorten des Hilfspflegers gebeten, um festzustellen, ob es deutschlandweit noch weitere Opfer des Mannes gibt. Mittlerweile sollen mindestens 35 signifikante Hinweise eingegangen sein.

    Im Moment gehen die Ermittler von vier weiteren bestätigten Fällen aus, "in denen das Ableben einer betreuten Person in einem unmittelbaren zeitlichen und räumlichen Zusammenhang mit dem Aufenthalt des Tatverdächtigen stand".

    Es gehe dabei um Fälle in den bayerischen Landkreisen Forchheim (Juli 2017) und Kitzingen (Januar 2018) sowie um je einen Fall in Hannover (Juli 2017) und im baden-württembergischen Landkreis Tuttlingen (Juli 2017).

    Zum Thema:

    Pole bekommt Geldstrafe wegen Hass-Propaganda gegen Ukrainer
    Pole entführt Model und versteigert es im Darknet
    Ferngesteuerter Alltag mit Kollateralschaden: Pole repariert Lampe per Drohne - VIDEO
    Tags:
    Insulin, Pflegebedürftiger, Habgier, Heimtücke, Pfleger, Rentner, Todesopfer, Polizei, Ottobrunn, München, Polen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren