02:12 26 April 2018
SNA Radio
    Der Jupiter

    So haben Sie ihn noch nie gesehen: Nasa gelingt Blick ins Innere des Jupiter

    © NASA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2612

    Die von der Raumsonde „Juno“ (Jupiter Polar Orbiter – Anm. d. Red.) übermittelten Daten haben es ermöglicht, die innere Struktur des Jupiter zu erforschen. Dies berichtet der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf ihrer offiziellen Webseite.

    Die Wissenschaftler hätten herausgefunden, dass die Ströme in der Atmosphäre des größten Planeten im Sonnensystem in eine Tiefe von etwa 3000 Kilometern in die Atmosphäre eindringen – viel tiefer als bisher angenommen. In dieser Schicht sei ungefähr ein Prozent der Masse des Jupiter konzentriert, so der Bericht.

    „Zum Vergleich: Die Atmosphäre der Erde beträgt nicht mehr als ein Millionstel ihrer Masse“, erklärte Johai Kaspi, Wissenschaftler vom Weizmann-Institut in Israel.

    Andere Daten von „Juno“ würden darauf hindeuten, dass sich der Jupiter unter dieser Schicht fast wie ein fester Körper drehe. Darüber hinaus habe die Sonde den Forschern ermöglicht, Informationen darüber zu sammeln, was sich an den Polen des Planeten abspielt.

    Im Norden des Jupiter sei der zentrale Zyklon von acht weiteren Zyklonen umgeben, deren Durchmesser je 4000 bis 4600 Kilometer betrage. Ein ähnliches Phänomen sei im Süden des Planeten zu beobachten: Es gebe dort rund um den zentralen Zyklon fünf weitere Zyklone mit einem Durchmesser von 5600 bis 7000 Kilometern.

    Obwohl diese Zyklone sehr nahe beieinander lägen, würden sie nicht miteinander verschmelzen.

    „Im gesamten Sonnensystem gibt es kein anderes Beispiel für ein solches Phänomen, das uns bekannt wäre“, sagte Alberto Adriani, Wissenschaftler vom Institut für Weltraum-Astrophysik und Planetologie in Rom.

    Ende Januar hat die Nasa ein von der „Juno“ aufgenommenes Bild eines Sturmes auf dem Jupiter-Nordpol gezeigt.Die Raumsonde „Juno“ war im August 2011 ins All geschickt worden. Fünf Jahre nach ihrem Start ist sie in die Umlaufbahn des Jupiter eingeschwenkt. Die Sonde nähert sich dem Planeten alle 53 Tage.

    Zum Thema:

    Nasa schickt bald wieder Menschen zum Mond
    So sieht die Erde für Außerirdische aus – Nasa-Foto
    Nasa warnt: 40 Meter langer Asteroid nähert sich der Erde
    So hat man den Mars noch nie gesehen: Nasa zeigt Panorama-VIDEO des roten Planeten
    Tags:
    Atmosphäre, Struktur, Forscher, Planet, Sonnensystem, NASA, Jupiter, Weltraum