07:26 14 November 2018
SNA Radio
    US-Aufklärungsdrohne RQ-4 Global Hawk (Archivbild)

    US-Drohne nur 30 km vor russischer Krim-Küste gemeldet

    © Foto: U.S. Air Force photo by Bobbi Zapka
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3712237

    Eine strategische US-Drohne vom Typ RQ-4A Global Hawk hat Aufklärungsflüge nahe der russischen Grenze unternommen, berichtet das Webportal „CivMilAir“, das die Position von Flugzeugen in Echtzeit anzeigt, via Twitter.

    Das Aufklärungsflugzeug mit der Bordnummer 10-2043 startete demnach vom Luftstützpunkt Sigonella auf der Insel Sizilien und absolvierte mehrstündige Flüge entlang der West- und Südküste der Halbinsel Krim in einer Höhe von 16.000 Metern.

    In der Nähe der Stadt Sewastopol näherte sich die RQ-4A Global Hawk der Küste auf bis zu 30 Kilometer, hieß es.

    Als die Drohne entlang der Trennlinie im Donbass flog, soll sie sich der russischen Grenze auf etwa 40 bis 60 Kilometern angenähert haben – bei den Gebieten Belgorod, Woronesch und Rostow.

    Im Februar war bereits ein US-Militärflugzeug in der Nähe der russischen Grenze gesichtet worden. Die auf der britischen Militärbasis Mildenhall stationierte Boeing RC-135W mit der Bordnummer 62-4134 soll eine Aufklärungsmission in den baltischen Staaten durchgeführt haben, bei der sie das Kaliningrader Gebiet umflog, ohne den Luftraum Polens und Litauens zu verlassen.

    Zuvor hatte Russlands Verteidigungsministerium die USA dazu aufgerufen, auf solche Flüge zu verzichten. Aus dem Pentagon gab es jedoch eine Absage.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flugzeug und Drohne aus USA spionieren an russischer Grenze
    US-Aufklärungsdrohe späht Donbass erneut aus
    Iranische Drohne über Israel abgeschossen? – Iran dementiert und spottet
    Tags:
    Aufklärung, Flug, Drohne, Russland, Krim, Gebiet Kaliningrad