08:51 25 April 2018
SNA Radio
    алмазы

    Diamant mit „außerirdischem“ Eis-Einschluss gefunden

    © RIA Novosti . Alexander Lyskin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3555

    Eine Forschergruppe aus der Universität von Nevada (USA) hat einen einmaligen Diamanten entdeckt, in dem ein superfestes Eis, bekannt als Eis-VII, eingeschlossen ist. Das teilt die Fachzeitschrift „Science“ in ihrer jüngsten Ausgabe mit.

    Die Wissenschaftler haben der Zeitschrift zufolge den Diamanten zufällig in Proben aus dem Erdmantel entdeckt. Als sie den Diamanten einer Röntgenuntersuchung unterzogen, um die Einschlüsse von Kohlensäuregas zu analysieren, stellten sie fest, dass sie es mit einem echten Eis-VII zu tun haben. Diese Erscheinung sei somit erstmals unter völlig natürlichen Bedingungen auf der Erde fixiert worden.

    Die superfeste Modifikation des Eises, Eis-VII, entsteht unter sehr hohem Druck und ist gewöhnlich außerirdischer Herkunft. Die Moleküle dieses Stoffes besitzen im Unterschied zum gewöhnlichen Eis (Eis-I) eine kubische Molekularform. Auf der Erde werden derartige Strukturen unter Laborbedingungen geschaffen.

    Zuvor war bekannt geworden, dass in Jakutien – im Osten Russlands – zwei Diamanten von Juwelierqualität mit einem Gewicht von 97,92 und 85,62 Karat gefunden wurden. Beide Diamanten besitzen die Form eines Oktaeders, sie sind durchsichtig, weisen einen gelblichen Farbton und kleine Einschlüsse auf. Der Diamant mit dem Gewicht 97,92 Karat ist 26 x 17 x 21 Millimeter groß, die Abmessungen des anderen betragen 27,89 x 27,20 x 27,14 Millimeter.

    Zum Thema:

    Mysteriöses radioaktives Partikel nahe Russland entdeckt - Forscher ratlos
    Kontakt zu Aliens in diesem Jahrhundert erwartet – aber: „Austausch wird schwierig“
    Fluggast erfasst „Alien-Flotte“ auf VIDEO
    Tags:
    Außerirdische, Diamanten, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren