09:28 24 September 2018
SNA Radio
    Chemiewaffen (Symbolbild)

    Ost-Ghuta: Syrische Armee entdeckt Werkstatt zur Herstellung von Chemiemunition

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51898

    Die syrischen Regierungstruppen haben beim Durchkämmen der Ortschaft Aftris nach dem Abzug der Kämpfer eine Werkstatt zur Herstellung von Chemiemunition gefunden. Dies erklärte am Montag der Oberst der syrischen Armee, Ferraz Ibrahim, gegenüber Journalisten.

    „Vermutlich ist diese Munition im Rahmen der Vorbereitung einer Provokation zur Beschuldigung der Regierungstruppen hinsichtlich des Einsatzes von Chemiewaffen hergestellt worden“, sagte er.

    Am Samstag hatte der stellvertretende Außenminister Syriens, Faisal Mekdad, gegenüber der Presse mitgeteilt, dass syrische Experten 24 Tonnen chemischer Kampfstoffe auf den Territorien des Landes gefunden hätten, die früher unter Kontrolle der Terroristen gestanden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erstmals organisiert: Dutzende Zivilisten können Ost-Ghuta verlassen
    Erste Kämpfergruppe aus 13 Personen verlässt Ost-Ghuta – Versöhnungszentrum
    Hilfskonvoi erreicht Ost-Ghuta: Wartestelle mit Flaks beschossen
    Ost-Ghuta: Kämpfer beschießen Flüchtlingskolonne mit 300 Familien
    Tags:
    Fund, Einsatz, Munition, Chemiewaffen, Ost-Ghuta, Syrien