19:06 19 September 2018
SNA Radio
    Stephen Hawking (Archivbild)

    Stephen Hawking ist tot

    © AFP 2018 / Timothy A. Clary
    Panorama
    Zum Kurzlink
    212489

    Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist im Alter von 76 Jahren gestorben, berichtet der Sender BBC unter Berufung auf seine Familie.

    Hawking starb am frühen Mittwochmorgen friedlich in seinem Haus in Cambridge, so BBC.

    In einer Erklärung betonten Hawkings Kinder, „er war ein großer Wissenschaftler und ein außergewöhnlicher Mann, dessen Arbeit und Erbe viele Jahre weiterleben wird“.

    Hawking veröffentlichte während seiner akademischen Laufbahn wichtige Arbeiten zur Kosmologie, zur Allgemeinen Relativitätstheorie und zur Physik der Schwarzen Löcher. Dem breiten Publikum ist er durch populärwissenschaftliche Bücher über moderne Physik bekannt geworden.

    1963 wurde bei Hawking die Muskel- und Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert. Die Ärzte hatten ihm vorausgesagt, dass er nur noch wenige Jahre zu leben haben würde. Seit 1968 war der Wissenschaftler auf einen Rollstuhl angewiesen. 1985 hatte Hawking die Fähigkeit zu sprechen verloren und seitdem für die verbale Kommunikation einen Sprachcomputer genutzt.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stephen Hawking prophezeit Ende der Menschheit in weniger als 600 Jahren
    Stephen Hawking: Menschheit droht Kontrollverlust über Erde
    Stephen Hawkings Doktorarbeit bringt Cambridge-Webseite zum Absturz
    Stephen Hawking erläutert: Darum sollte man keine Aliens suchen
    Tags:
    tot, Physik, Stephen Hawking, Großbritannien