12:50 19 Dezember 2018
SNA Radio
    das menschliche Gehirn (Symbolbild)

    US-Start-up präserviert Ihr Gehirn für 10.000 US-Dollar für die Zukunft

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3217

    Das Silicon Valley-Start-up Nectome hat einen Einbalsamierungsprozess entwickelt, um Gehirne für zukünftige Generationen zu präservieren, berichtet am Mittwoch das Portal „PopularMechanics“.

    Der Hauptunterschied zwischen dem vom prominenten Start-up-Inkubator Y Combinator unterstützten US-Unternehmen und den neuen Unternehmen, die Menschen kryogen einfrieren, besteht darin, dass die Kunden am Beginn des Konservierungsprozesses noch Gehirnfunktionen aufweisen müssen. Gleichzeitig sei der Tod des Kunden bei der Prozedur unausweichlich.

    Laut den Start-up Gründern wird bei dem Einfrierungsvorgang die chemische Ausgangszusammensetzung des Gehirns präserviert sowie alle Nervenendigungen eingefroren. Diese werden dabei mithilfe einer speziellen chemischen Substanz in glasähnliche Microhaare verwandelt.

    Demnach hat sich das Nectome Start-up auf Patienten mit tödlichen Krankheiten konzentriert. Derartige Prozedere fallen laut dem US-Recht unter die Definition der Euthanasie– ein freiwilliger Verzicht auf das Leben unter Aufsicht eines Arztes. Dieses Verfahren sei in Kalifornien völlig legal. Momentan bietet das Start-up eine Warteliste an. Um es dorthin zu schaffen, müssen zuerst einige Tests bestanden und eine Kaution in der Höhe von 10.000 US-Dollar bezahlt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So gefährlich ist Schnarchen für Ihr Gehirn
    So gefährlich kann Zucker für Gehirn sein – Studie
    „Zombie-Kind“ isst „Gehirn“: Schock-FOTOs mit berührender Geschichte
    Tags:
    Start-up, Einfrierung, Prozedere, Gehirn, USA, Silicon Valley, Kalifornien